AATB 2018-09-21T10:09:18+00:00

Project Description

AATB

Practice for Non-Industrial Robotics

Über AATB

AATB ist die Kollaboration von Andrea Anner und Thibault Brevet. Nachdem sie zuvor an interaktiven Objekten und Installationen gearbeitet hatten, stießen sie vor drei Jahren auf einen Industrieroboterarm. Eine kontinuierliche Forschung über Mensch-Maschine-Interaktionen kristallisierte sich heraus und führte sie dazu, das Potenzial der Robotik und der industriellen Automatisierung außerhalb der Fabrikhallen zu erforschen.

Ihre Arbeit beinhaltet das Verständnis von Fertigungsprozessen, die von der Softwareprogrammierung über die Elektronik bis hin zum Maschinenbau und der Präzisionsbearbeitung reichen. Sie reflektieren die Verbreitung und Assimilierung der Robotik in alltägliche Aktivitäten und setzen sich kritisch mit neuen Situationen auseinander, die sich aus diesen Verschiebungen ergeben.

Das Studio befindet sich derzeit zwischen Zürich und Marseille.

AATB auf dem Process Festival

AATB werden mit dem UR10 Roboterarm einen Hand-on-Workshop anbieten und anschließend die Ergebnisse auf der Bühne präsentieren.

Mehr Programm

2018-09-12T14:48:08+00:00

Toni Spyra

Toni Spyra ist ein in Österreich lebender deutscher Künstler. In seinen installativen und objekthaften Kompositionen konfrontiert er das Publikum auf unterhaltsame Weise mit Denkanstößen.

2018-09-12T13:50:57+00:00

CYLVESTER

CYLVESTER spielen und produzieren elektronische Bassmusik. Synths und Sampler sind die Instrumente, mit denen sie die Hütten abbrennen – keine Laptops, alles live.

2018-09-12T15:15:17+00:00

NEOANALOG / Michael Schmitz

Die Arbeit von NEOANALOG lebt an der Schnittstelle von Design, Kunst und Technik. Die Künstler verschmelzen digitale und analoge Bereiche, indem sie Code als Komposit verwenden, um die Elemente zu einem sinnlichen, haptischen Erlebnis zu formen.