AATB 2018-09-28T13:47:10+00:00

Project Description

AATB

Practice for Non-Industrial Robotics

Über AATB

AATB ist die Kollaboration von Andrea Anner und Thibault Brevet. Nachdem sie zuvor an interaktiven Objekten und Installationen gearbeitet hatten, stießen sie vor drei Jahren auf einen Industrieroboterarm. Eine kontinuierliche Forschung über Mensch-Maschine-Interaktionen kristallisierte sich heraus und führte sie dazu, das Potenzial der Robotik und der industriellen Automatisierung außerhalb der Fabrikhallen zu erforschen.

Ihre Arbeit beinhaltet das Verständnis von Fertigungsprozessen, die von der Softwareprogrammierung über die Elektronik bis hin zum Maschinenbau und der Präzisionsbearbeitung reichen. Sie reflektieren die Verbreitung und Assimilierung der Robotik in alltägliche Aktivitäten und setzen sich kritisch mit neuen Situationen auseinander, die sich aus diesen Verschiebungen ergeben.

AATB auf dem Process Festival

In einem Hands-On Workshop mit dem UR10 Roboterarm erkunden wir einen Weg zur Robotik von morgen: Viel ausprobieren, viel Spass, englisch, deutsch, alles geht! Die Ergebnisse werden zum Schluss auf der Bühne präsentiert.

Mehr Programm

2018-09-28T13:47:10+00:00

AATB

AATB untersucht an der Schnittstelle von Kunst, Design und Technologie das Potential der Robotik auch außerhalb der Fabrikhallen zu existieren.

2018-09-28T13:37:50+00:00

Robo Wunderkind / Mathias Kutschera

Robo Wunderkind ist ein Robotik-Baukasten, der Kindern die faszinierende Welt der Technologie eröffnet, Kreativität und Denkvermögen fördert und spielerisch die Grundlagen des Programmierens sowie der Robotik beibringt.

2018-09-25T17:35:17+00:00

KALAKUTA SOUL RECORDS

Seit zehn Jahren reist Guy Dermosessian mit seinem Musiklabel Kalakuta Soul Records und prall gefüllten Plattentaschen durch die Clublandschaft Europas und spielt sorgfältig ausgesuchte Schallplatten aus allen vier Ecken der Welt.

2018-09-28T13:36:51+00:00

Maya Ganesh

Maya ist Technologieforscherin, Pädagogin und Autorin, die mit Industrie, Kunst- und Kulturorganisationen, Hochschulen und NGOs zusammenarbeitet. Nebenbei arbeitet sie an ihrer Doktorarbeit über Autonomie, Ethik und KI.